Home
  Aktuelles
  Reiki
  Was ist Reiki
  Reikikurse
  Geschenkgutscheine
  Ganzheitliche Massagen
  Matrix-Rhytmus-Therapie
  Vital-Wellen-Therapie
  Wellnesstag
  Meditation
  Meditation und Wellness
  Autogenes Training
  Progressive Muskelentspannung
  Tierheilpraxis
  Praxisphilosophie
  Ernährung
  Bioresonanz
  Reiki für Tiere
  Matrix-Rhytmus-Therapie
  Vital-Wellen-Therapie
  Massagen für Hunde
  Wirbelsäulentherapie nach Dorn u. Breuss
  Blütenessenzen
  Magnetfeldtherapie
  Laserakupunktur
  TCM
  Mykotherapie
  Homöopathie
  Therapie nach Schüßler
  Farblichttherapie
  Beratung und Behandlung bei Verhaltensproblemen
  Ohrkerzenanwendung
  Heilsteintherapie
  Aloe Vera
  Terrakraft
  Preisliste
  Mykotherapie
  Salzkristalle
  Ohrkerzenanwendung
  Naturseifen
  Ich über mich
  Pressespiegel
  Reikipraxis Siegen im TV
  Impressum
  Anfahrt
  Kontakt
  Informativ
  Interessante Links
  Anmeldeformular

 

Tierheilpraktik – Holistic Medicine

 

Das Interesse an Alternativmethoden und Naturheilkunde ist in den letzten Jahren stetig gewachsen - auch in der Tierwelt. Immer mehr Tierbesitzer suchen Alternativen zur konventionellen Veterinärmedizin weil sie oftmals gerade bei chronischen Krankheiten und Verhaltensproblemen, die Nebenwirkungen und Grenzen der Schulmedizin erkannt haben. Das soll jedoch auf keinen Fall heißen das die Schulmedizin die schlechtere Heilmethode oder gar überflüssig ist. Im akuten oder lebensbedrohlichen Fällen ist es immer notwendig einen Tierarzt aufzusuchen. Die diagnostischen Möglichkeiten der Schulmedizin können keineswegs durch die Untersuchung  eines Tierheilpraktikers ersetzt werden. Die Schulmedizin und die Homöopathie ergänzen sich wunderbar und haben beide ihre Berechtigung. Wenn bei einer Erkrankung abgeklärt ist, das keine gravierende oder gar lebensbedrohliche Krankheit vorliegt, dann ist eine homöopathische  Behandlung eine gute und erfolgversprechende Behandlungsmethode.

Ein Tierheilpraktiker ist kein Mediziner, sondern ein Anwender verschiedener Naturheilverfahren wie z.B. Bachblüten, Bioenergetik, Phytotherapie u.s.w. Die Naturheilverfahren versuchen nicht die Symptome zu beseitigen oder zu unterdrücken, sondern den Organismus im Ganzen zu heilen. Deshalb ist vielleicht der englische Begriff: Holistic Medicine = Ganzheitliche Medizin  zutreffender als der meist angewande Begriff Tierheilpraktik.

Ein ganz wichtiger Aspekt für unsere Vierbeiner in der Ganzheitlichen Medizin ist die Vorbeugung von Krankheiten. Dazu gehören artgerechte Haltung, Auslauf, gesunde  typgerechte Ernährung, Zuneigung und Beschäftigung. Bei Hunden sollte der Besuch einer Hundeschule nicht fehlen.